Einheitliche Konfektions-Größen

Einheitliche Konfektions-Größen

Beitragvon patoucha am Di 13. Mai 2008, 18:18

In der EU wird alles harmonisiert, gleich um welches Produkt etc. es sich handelt. Um so verwunderlicher ist es, dass es bisher in Europa nicht nur die Größen unterschiedlich ausfallen, sondern dass die Größen auch unterschiedlich beziffert werden. So steht in einem Produkt französischer Herkunft beispielsweise die Größe 42 - will man die deutsche Größe wissen, muss man unter B wie Belgien schauen - und da steht dann 40. Für Italien lautet die Größe gar 46 (die armen Italienerinnen :-) ) und für Großbritannien - okay auch in anderen Dingen ein Sonderfall in Europa - 16. Da ist man als Käufer doch ziemlich verwirrt, zumal wenn man in einem deutschen Geschäft erst vorsichtshalber nachfragen muss und dann erfährt, dass man sich bei dem französischen Produkt in Deutschland nach der belgischen Größe richten müsse.
Ich finde, das sollte endlich mal harmonisiert werden - denn sonst stehen eilige Kundinnen, die anprobieren hassen (so wie ich) zu Hause immer verärgert vor dem Spiegel, weil sie z.B. die französische Größe als europäische Einheitsgröße angesehen haben. Von dem unterschiedlichen Ausfallen der Klamotten, wo man je nach Hersteller bis zu zwei Größen Unterschied hat, ganz zu schweigen.
patoucha
 

Re: Einheitliche Konfektions-Größen

Beitragvon perpetuummobile am Mi 14. Mai 2008, 13:33

Patoucha, grundsätzlich natürlich wünschenswert, aber wer gibt freiwillig sein eigenes System auf? Auf irgendein bestehendes System muss man sich ja einigen...oder man führt etwas ganz Neues ein...was auch wiederum nicht so prickelnd wäre. So viel ich weiß, sind die aktuellen Angaben eh überaltet. Hatte mal einen Fernsehbeitrag gesehen, in dem es hieß, dass ein bestimmtes Institut die Körpermaße neu erfasst, weil die erreichten Körpergrößen ja stetig wachsen...auch in der Horizontalen ;-)
Vielleicht gibt es im Zuge dessen ja bereits eine Überlegung zur Harmonisierung. Muss mal recherchieren.
perpetuummobile
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 22. Apr 2008, 23:17

Re: Einheitliche Konfektions-Größen

Beitragvon patoucha am Mi 14. Mai 2008, 16:13

Die Überlegungen zur Harminosierung in Europa gibt es schon länger - kein Wunder, schließlich mussine aktuelle Vermessung in Frankreich brachte an den Tag, dass unsere Nachbarn in den vergangenen 30 Jahren doch in Europa alles harmonisiert werden, da müssen es irgendwann auch die Kleidungsstücke. Bei einigen anderen Dingen habe ich mich schon egrfagt, ob das wirklich immer so nötig ist, aber bei Kleidung finde ich es ganz praktisch, wenn es denn passieren würde.
Du hast Recht, dass die Figuren sich in Deutschland verändert haben. Die Menschen sind heute größer und hüftstärker - wie es so schon umschrieben heißt. Und das gilt auch für andere Länder. Eine aktuelle Vermessung in Frankreich brachte an den Tag, dass unsere Nachbarn in den vergangenen 30 Jahren größer und schwerer geworden sind: die Frau im Durchschnitt um drei Zentimeter und zwei Kilo, der Mann um sechs Zentimeter und vier Kilo. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Pfunde – vor allem bei den Damen – nicht schön gleichmäßig verteilen, sondern sich um die Taille konzentrieren. Und Du wirst mir nicht erzählen können, dass solche Veränderungen nicht auch in anderen Ländern stattfinden und nur die Franzosen und die Deutschen auseinandergehen. Um die EU-Kleidergrößen künftig passgenauer bestimmen zu können, werden aktuell in verschiedenen Ländern Körpermessungen mit Bodyscannern durchgeführt, die 3-D-Bilder der Körper liefern.
So schwer kann es doch nicht sein, sich danach auf eine Größenangabe zu einigen. Und wenn Du sagst, das die Länder ihre alten Systeme ungern aufgeben, dann hier mein Vorschlag: Die neuen europäischen Bezeichnungen sollten alle unter den heutigen liegen. Denn welche Frau, gleich in welchem Land, die sonst 42 o.ä. trägt, würde sich nicht freuen, wenn es nach einer Harmonisierung nur noch 38 wäre. Okay, das ändert an der Figur nicht wirklich was, hört sich aber doch gleich viel schöner an :-))
patoucha
 

Re: Einheitliche Konfektions-Größen

Beitragvon Maynard am Do 15. Mai 2008, 16:19

ich glaube, dass wir null vorteile davon hätten die größen zu vereinheitlichen...:-]
wenn man sich klamotten kaufen geht ist die größe doch erst mal nur ein richtwert, und letztendlich wandert jeder von uns mit dem kleidungsstück seiner wahl ins kämmerchen um mal zu gucken ob auch wirklich alles sitzt. den weg hinter den vorhang beschreiten wir meistens deshalb weil unterschiedliche klamotten von unterschiedlichen firmen unterschiedlich ausfallen, d.h. selbst wenn wir jetzt im zuge des harmonisierungswahns alle größen vereinheitlichen würden hätten wir unter'm strich nichts gewonnen.
im prinzip können wir unsere kleidergröße doch auch nach augenmaß auswählen, was man irgendwann eh tut - spätestens dann, wenn man ausgewachsen ist und ungefähr weiß wie groß, breit, dick, mehr oder weniger voluminös man ist -. und ob ich jetzt mit meiner hose, die mit nicht passt, zur freundlichen fachverkäuferin gehe und frage " haben sie die hose auch noch in 38 etc." oder ob ich frage "haben sie die auch noch so, dass sie mir passt" ist im prizip vollkommen egal. ich ziehe daraus den schluss, dass kleidergrößen einen sehr geringen wichtigkeitsfaktor haben und wenn wir jetzt anfangen den auch noch zu vereinheitlichen haben wir letztendlich nur einen haufen bürokratie mehr...;-)
Maynard
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 21:31

Re: Einheitliche Konfektions-Größen

Beitragvon perpetuummobile am Do 15. Mai 2008, 16:28

Maynard, wenn man vom klassischen Kauf ausgeht. Aber wie sieht es dann online aus? Wenn ich mir ein Hemd bestelle, weiß ich noch lange nicht, welches System herangezogen wurde. Gut...dann gibt es das Umtauschrecht...aber so ein Umtausch ist doch lästig für alle. Ich bin gar der Meinung, dass eine Vereinheitlichung sogar Bürokratie ABbauen würde. Denn Textilien wären universell einsetzbar, ohne länderspezifische Konfektionsgrößen angeben zu müssen.
perpetuummobile
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 22. Apr 2008, 23:17

Re: Einheitliche Konfektions-Größen

Beitragvon Maynard am Do 15. Mai 2008, 17:11

wenn ich im internet einkaufe habe ich meistens auch informationen über das land in dem ich einkaufe und damit dann auch wieder über die größe. selbst wenn man jetzt die größen vereinheitlichen würde; in welchen rahmen sollte man das anlegen??? nur in der EU...und wenn ich jetzt mein hemd jetzt in der usa kaufe stehe ich wieder vor der umrechnung. und was ist mit china, die auch in der textilbranche auch auf dem vormarsch sind und mehr weniger ihre eigende brötchen backen???
Maynard
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14. Mai 2008, 21:31

Re: Einheitliche Konfektions-Größen

Beitragvon patoucha am Do 15. Mai 2008, 22:29

Maynard, Du hast ja Recht, weltweitr wird man ganz sicher keine einheitlichen Größen einführen können. Aber in der EU wird ja nun mal alles harmonisiert, ob es dem normalen Bürger passt oder nicht. Da wäre es halt ganz schön, wenn das auch mal praktische Dinge des Alltags betreffen würde. Wie eben die Größen.
Ich weiß ja nicht, was Du für Frauen kennst - augenscheinlich solche, die gerne und ausgiebig shoppen - und Du scheinst ja auch zu den Männern zu gehören, die selbst mit Geduld in Geschäfte gehen (Fachverkäuferin fragen... alle Achtung). Zu der Klientel Frauen zähle ich nicht. Ich kaufe zwar sehr gerne neue Klamotten, aber möglichst im vorbeilaufen und möglichst ohne sie anzuprobieren. Bei T-Shirts, Pullovern o.ä. kann man das ja auch riskieren, bei anderen Dingen aber eben halt nicht. Nimmt man bei dem einen Teil die eigentlich passen sollende Größe, ist es zu groß - und man steigt zugegeben stolz in die eine Nummer kleinere. Und dann ist der Frust kurz darauf um so größer, wenn man gar nicht abgenommen hat, sondern bei nächsten Teil gar nicht erst in die eigentlich passende Größe passt, dieses dann sogar eine Nummer größer kaufen muss. Ich finde das nervend und frustrierend und zeitraubend.
Da lobe ich mir doch meinen gestrigen Einkauf: Ich bin mal eben in meiner Lieblingsboutique vorbei, und da verkaufen die Sommerkleider aus der Linie aus, die ich so gerne trage. Das war ein Erfolgserlebnis (und nicht nur weil die 4 Kleider zusammen nur 11 Euro mehr kosteten als sonst eins...lach), sondern vor allem, weil ich die vier Kleider ausgesucht und ohne anprobieren gekauft habe. Ich wusste, das die immer in der Größe so ausfallen wie ich sie halt haben muss. Das ganze hat keine 10 Minuten gedauert - aber auch nur weil ich mich noch mit der netten iranischen Inhaberin unterhalten haben. Und dann bin ich ganz zufrieden in mein Lieblingsgeschäft geeilt - und da habe ich dann Muße mich umzusehen. Wer mich kennt weiß, es kann nur eine Buchhandlung sein, wo ich dann im Café selig in meiner neuen Errungenschaft geblättert habe :-)) So muss ein erfolgreicher Stadtbummel aussehen, und nicht mit dauerndem An- und Ausziehen in einer engen Kabine und Frusterlebnissen, weil nichts passt :-))
Und Perpetuum hat Recht: Gerade wenn man im Internet bestellt, ist man auch einheitlich passende Größen angewiesen, wenn man nicht dauernd wieder etwas zurückschicken will. Und das ist ja mindestens genauso nervend, wie in einer Kabine verschwitzt von einem Kleid ins nächste zu springen :-))
patoucha
 

Re: Einheitliche Konfektions-Größen

Beitragvon Quindan am Fr 16. Mai 2008, 15:39

patoucha hat geschrieben: weltweitr wird man ganz sicher keine einheitlichen Größen einführen können. Aber in der EU wird ja nun mal alles harmonisiert, ob es dem normalen Bürger passt oder nicht.

Wieso...es gibt doch nur die EU und die USA :D (SCNR)

Toll, ich kann mich selbst wieder als Beispiel nehmen:
Ich bin Boxer in der Cruiserklasse (bis 100 Kilo). Ich schwanke immer zwischen 2-6 Kilo bei gleichbleibender Konfektionsgröße. Bei einer "Einheitsgröße" wäre mir mein (bspw. deutsches) Hemd dann immer entweder zu eng oder zu weit - trotz der immer gleichen Größe! Wenn ich aber z.B. ein Hemd aus England, den USA oder Schweden anziehe, paßt es nur in einer meiner "Gewichtsklassen"; das finde ich angenehmer.

BTW: die liebe EU sollte sich bei ihrer Harmonisierung mal um wichtige Dinge kümmern ;)
Quindan
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 16. Mai 2008, 12:47

Re: Einheitliche Konfektions-Größen

Beitragvon perpetuummobile am Do 29. Mai 2008, 01:32

So...hier der versprochene Link:
http://www.sizegermany.de/
perpetuummobile
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 22. Apr 2008, 23:17


Zurück zu MODE & ACCESSOIRES

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron